Hinweise zu anderen Aufzügen

Zwei Leser dieser Webseite haben mich angeschrieben und mir Hinweise zu ähnlichen Bauwerken geschickt, die ich hier gerne veröffentliche:

  1. Waggon-Aufzug in Frankfurt am Main. Siehe Zeitschrift für Bauwesen 1891, Seite. 248-249 und Tafel 26. Hier wird ein Aufzug beschrieben, der große Ähnlichkeit mit dem Eberswalder Aufzug hat: Stahlfachwerk, Hydraulikantrieb, die Hubhöhe liegt bei 5,5 Metern. Aber im Unterschied zu Eberswalde wurde im Frankfurter Aufzug Wasser als Hydraulikflüssigkeit verwendet und nicht Öl. Deutlich wird auch, dass solche Bauwerke schon mehr als 10 Jahre vor der Projektierung des Eberswalder Aufzuges im Praxiseinsatz waren.
    http://opus.kobv.de/zlb/volltexte/2010/8972/pdf/ZfB_1891_04-06.pdf 
  2. Waggon-Aufzug in Wien. Siehe Zeitschrift des österreichischen Ingenieur- und Architekten-Vereines 1900, S. 357-364. Der Aufzug in Wien war ein Doppelaufzug in einem massiven Gebäude, der Antrieb erfolgt mit Elektromotoren (jeweils 40 PS) und entsprechenden Getrieben. Der Autor war auch der Konstrukteur und Hersteller des Aufzuges, er vergleicht sein Bauwerk sehr wohlwollend mit dem Aufzug in Frankfurt/Main.
    https://opus4.kobv.de/opus4-btu/frontdoor/index/index/docId/2691
  3. Ein niederländischer Stummfilm zeigt in den Minuten 26 bis 29 den Lorentransport in einem Steinbruch für Basaltgestein, hier wird eine Seilbahn auf schiefer Ebene genutzt, um den Höhenunterschied zu überwinden: http://www.europeana.eu/portal/record/08614/cat5952.html?start=1&query=*%3A*&startPage=1&qf=frankfurt&qf=Basalt&qt=false&rows=24

 

Herzlichen Dank für die Hinweise an die Leser dieser Seite!

Fotos bei Wikimedia und ein Video vom Modell im Heimatmuseum

Ab und an lohnt es sich, den Wikipedia-Artikel zum Waggonaufzug zu besuchen, um nach Änderungen zu suchen. Dort bzw. in der Wikimedia finden sich inzwischen ganz viele Fotos, die viele Details vom aktuellen Zustand des Aufzuges zeigen. Bitte hier entlang.

Vom Modell des Aufzuges im Heimatmuseum Eberswalde habe ich ein kleines Video gemacht: