Das Modell im Museum

Zum Glück ist das Modell des Aufzuges nicht im Depot eingelagert worden, sondern in die neue Ausstellung integriert worden. Das Museum leistet den Spagat, die Eberswalder Geschichte von der Frühzeit bis zur Gegenwart darzustellen. Natürlich kann aufgrund der Vielfalt der Themen nicht jede Epoche bzw. jedes wichtige Industrieunternehmen aus der Vergangenheit tiefgehend dargestellt werden. Aber man bekommt einen Eindruck zur historischen Bedeutung von Eberswalde… Eigentlich wollte ich hier auch ein Video vom funktionierenden Modell einbinden, aber es gab da ein paar technische Probleme… Die Fotos vermitteln ja vielleicht auch einen Eindruck, bzw. ein Besuch im Museum ermöglicht das eigene Erleben.

Seitenansicht des Modells

Das Modell des Aufzuges in der Ausstellung.

Der Waggonaufzug aus der Sicht der Hufnagelfabrik.

Im oberen und unteren Anschlußbereich wurden auch die Drehscheiben nachgebildet, hier ist die untere Drehscheibe zu sehen. Im Hintergrund befinden sich andere Ausstellungsstücke.

Der Aufzug in Betrieb

Der Aufzug lässt sich über einen Taster bedienen, die Hebebühne fährt dann hoch oder runter. Natürlich deutlich schneller als beim Vorbild.

Verpackung und Hufnägel aus der Zeit des VEB-Werks

Im Depot des Museums fanden sich noch Hufnägel aus der VEB-Zeit des Werkes. Die Nägel sind in einem deutlich besseren Zustand als die Nägel in meinem Bestand